Zum Hauptinhalt springen

Personalaustauschprogramm - Peta

Der Personalaustausch als fachbereichsübergreifendes, interdisziplinäres Querschnittsthema transferiert über Köpfe bzw. Fachpersonal anwendungsbezogenes Wissen und wissenschaftliche Kompetenzen insbesondere in Klein und Mittelständischen Unternehmen (KMU) und soziale Organisationen. Damit können aktuelle Problemstellungen und deren Lösungen identifiziert und die soziale oder ökonomische Innovationsfähigkeit der beteiligten Praxispartner*innen in der Region gesteigert werden. Im Umkehrschluss fließen Herausforderungen und Vorgehensweisen der Praxis in die Forschung und Lehre der Hochschule zurück, wodurch eine praxisnahe Ausrichtung der Hochschule in der Fachkräfteausbildung gesichert wird.

Zur Umsetzung eines Personalaustauschprogramms bzw. eines längerfristigen „Transfers über Köpfe“ bedarf es der Klärung verschiedener formaler und rechtlicher Voraussetzungen. Deshalb wird in diesem Teilvorhaben – ergebnisoffen - geprüft, ob und wie sich ein Personalaustauschprogramm umsetzen lässt.

Kontakt:

Hochschule Merseburg

Prof. Dr. Dirk Sackmann
Prorektor Forschung, Wissenstransfer und Existenzgründung  I Teilprojektleiter Peta
prorektorat.forschung@spamVerhindern.de@hs-merseburg.de
Tel.: 03461 46 2903

Sandra Dietzel
wissenschaftliche Mitarbeiterin
sandra.dietzel@spamVerhindern.de@hs-merseburg.de
Tel.: 03461 46 2361